Ausstellung: Aufbruch der Demokratie bis 13. November 2019 - Lesung am 25. Oktober

Ab Donnerstag, den 3. Oktober 2019 erinnert die Ausstellung „Aufbruch der Demokratie – Demosprüche von der friedlichen Revolution 1989 bis zur Volkskammerwahl 1990“ im Foyer des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) an die Montagsdemonstrationen in Halle von 1989/90.

Die Wanderausstellung zeigt historische Fotos, authentische Demonstrationssprüche und einen Überblick der markanten Ereignisse aus der Zeit vom Herbst 1989 bis zur freien Volkskammerwahl am 18. März 1990. Veranschaulicht werden die Vielfalt der Forderungen, Themen und Positionen, welche den gewaltfreien Protest, das zivilgesellschaftliche Engagement und den politischen Diskurs der friedlichen Revolution bestimmten.


Im Rahmen der Ausstellung wird am Freitag, 25. Oktober 2019, 19.00 Uhr, zu einer Lesung mit dem halleschen Schriftsteller Christoph Kuhn in der Krankenhauskapelle eingeladen.

Die Ausstellung ist ein Projekt des Friedenskreises Halle e.V. in Kooperation mit Reformhaus Halle e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V. und kann bis zum 13. November 2019 besichtigt werden.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok