Wir gedenken den Opfern des Anschlags in Halle vom 09. Oktober 2019


Am Mittwoch, den 9. Oktober 2019, wurden in Halle (Saale) zwei Menschen bei einem Anschlag getötet. Der Täter griff an Jom Kippur die Synagoge an und versuchte schwer bewaffnet in das Gebäude zu kommen. Als ihm das nicht gelang, erschoss er in der Nähe der Synagoge eine Frau und wenig später im Kiez Döner auf der Ludwig-Wucherer-Straße einen Mann.

Der Täter wollte aus antisemitischen, rechten und rassistischen Motiven töten und traf zufällige Passant_innen. Er warf Handgranaten auf den jüdischen Friedhof und den Kiez Döner und legte Sprengsätze vor der Synagoge aus. Wir trauern um die Ermordeten und sind in Gedanken bei den Angehörigen.

Eine Zusammenfassung wichtiger Meldungen der Initiative HALLE GEGEN RECHTS - Bündnis für Zivilcourage, deren Mitglied der Friedenskreis Halle e.V. ist, finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok