E-MailDruckenExportiere ICS

Fashion Revolution Week in Halle (Saale)

Veranstaltung

Titel:
Fashion Revolution Week in Halle (Saale)
Wann:
Do, 29. April 2021
Kategorien:
Friedenspolitik , Friedensbildung

Beschreibung

Fashion Revolution Week in Halle (Saale)
19.04.2021- 29.04.2021


Die Corona-Pandemie hat die Produktionsländer der Textilindustrie schwer getroffen: Stornierte oder verschobene Aufträge, gestrandete Wanderarbeiter*innen und geschlossene Fabriken bedrohen Millionen Menschen in ihrer Existenz. Heute ermöglichen Sicherheitsmaßnahmen wie Desinfektionsmittel und Masken vielerorts einen geregelteren Arbeitsalltag, einige Produktionsstätten haben beinahe ihr altes Produktionsniveau erreicht. Selbst Wanderarbeiter*innen kehren in die Fabriken zurück. Doch von einer Rückkehr zur Normalität kann keine Rede sein, die Pandemie ist noch nicht vorbei und die Verluste des letzten Jahres müssen die Betroffenen selbst schultern.

Aber können eine Textilindustrie und ein Textilkonsum wie zur  Vor-Corona-Zeit überhaupt das Ziel sein?

Von 19. bis 26. April findet auch in diesem Jahr die internationale Kampagne Fashion Revolution für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie statt.
In Halle und Leipzig werden dazu verschiedene Veranstaltungen von verschiedenen Akteuren*innen durchgeführt.
Fast alle Veranstaltungen finden wegen der Corona-Pandemie digital statt.


Hintergrund zur Fashion Revolution:

Am 24.4.2013 starben beim Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesh 1138 Menschen und 2438 wurden verletzt. Anlässlich dieses verheerenden Unglücks haben Aktivist*innen in über 100 Ländern die Fashion Revolution Week ins Leben gerufen. Diese globale Bewegung fordert einen systemischen Wandel der Modeindustrie: Transparente Lieferketten, Einhaltung der Menschenrechte und eine nachhaltige, faire Produktion.

Veranstaltungen der Fashion Revolution Gruppe Halle (in Kooperation mit der Fairtrade-Town-Gruppe Halle) während der Fashion Revolution Week 2021


19.04. – 30.04.21
Filmprojekt,  Jugendliche drehen kurze Videoclips über die Veranstaltungen der Fashion Revolution Week. Sie testen Apps und führen Interviews. Expert*innen geben Tipps für nachhaltigen Konsum und Aktionen.
Veranstalter:  Nest e.V., Fashion Revolution Halle
Anmeldung und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

16.04. – 25.04.21    
Smartphone-App Stadtrallye „Auf der Suche nach öko-fairer Kleidung“ Mit der App „Actionbound“ entdeckst du nachhaltige Fashion Stores in Halle, lernst Spannendes über Fast Fashion und wie dein Kleiderschrank noch nachhaltiger wird. Falls möglich gibt es eine gemeinsame Tour. Ihr könnt die Stadtrallye, wann immer ihr wollt, mit Freund*innen oder allein spielen.
Ort: Innenstadt von Halle; Start am Weltladen
Veranstalter:  Eine Welt e.V. /Weltladen Halle
Anmeldung und weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1065565790882724 oder
http://www.weltladenhalle.de/

21.04.-30.4.21
Schaufenster zur Fashion Revolution Week
im Weltladen (Rannische Straße 18), bei  Skrabak (Oleariusstraße 1)  und im Grün.Lokal (Ludwig-Wucherer-Straße 13)
Veranstalter: Weltladen, Skrabak, Bündnis 90/Grüne Stadtverband Halle, Friedenskreis Halle e.V.

19.04.21 – 29.04.21    
Ausstellung Use_Less?! - Die Installation ist ein Wechselspiel aus Bild und Schrift, die vermeintlich banale und doch essenzielle Fragen zu unserem alltäglichen Konsum, Umgang und Entsorgung von Kleidungsstücken aufwirft.
Ort: Schaufenster im Bürgerbüro Dr. Karamba Diaby, MdB; Kleine Ulrichstraße 24A
Veranstalter: LAB fOR USE LESS, Anna Zeitler, Aurelia Becker
Anmeldung und weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 19.04.21, 19 – 20:30 Uhr
Online    -Diskussion: Verstehen und handeln! Produktionswahnsinn Fast Fashion in Zeiten von Corona. Gespräch mit Bettina Musiolek (Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen) über Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in Süd-Osteuropa, mit Linda Kolata (Greenpeace) über Ausbeutung der Umwelt und mit Artemisa Ljarja (Clean Clothes Campaign) über Auswirkungen der Coronapandemie auf Textilarbeiter*innen.
Veranstalter: Anna Zeitler (Fashion Revolution Week Halle), Leipzig handelt fair, Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen
Anmeldung und weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                    
Dienstag, 20.04.21, 19 - 21 Uhr
Online    -Diskussion: Inside Fashion (R)Evolution – Zwischen Kreislaufwirtschaft und
alternativen Materialien    
Während wir die Revolution fordern, ist die Evolution bereits in vollem Gange. Lernt hier einige Akteur*innen dieser  (R)Evolution und ihre Ideen kennen!
Veranstalter:  EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.
Anmeldung und weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1054417421717777
                        
Donnerstag, 22.04.21, 18 – 19 Uhr
Online-Diskussion: Wir tragen Verantwortung! 
Geschlechterungleichheit in der Fast-Fashion Industrie und das (Europäische) Lieferkettengesetz
Wir sprechen mit der EU-Abgeordneten Anna Cavazzini (GRÜNEN/EFA) und mit Dr. Gisela Burkhard (FEMNET) über Geschlechterungleichheit in der Fast-Fashion Industrie und das (Europäische) Lieferkettengesetz.
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V.
Anmeldung und weitere Infos: https://www.facebook.com/events/159498432654890
                 
Samstag, 24.04.21 ab 14 Uhr    
Trashion-Workshop by Verrufsbekleidung -Aus Müll Mode machen!
Aus unserem Fundus und deinen erlesenen Wegwerfprodukten stellen wir Kleidung und Schmuck her. Spendenempfehlung 10 €
Ort: krimZkrams Halle, Beesener Str. 237 oder gegebenfalls Online-Workshop
Veranstalter: Ronja Rich Trashion Witch & Stadträtin Dörte Jacobi
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                        
Sonntag, 25.04.21, 17:00-18 Uhr
Online-Gespräch: Altmodisch: Textilindustrie neu denken
Slow-Fashion Designerin Julia Müller und Rechtswissenschaftlerin Frau Dr. Anne-Christin Mittwoch über „Verantwortung und Transparenz der Textilindustrie – Ansätze für Humanitäres Wirtschaften“
Veranstalter:  Amnesty International Hochschulgruppe Halle
Anmeldung und  Infos: https://www.facebook.com/events/145988510768205

                        
Dienstag, 27.04.21, 10 – 12:30 Uhr    
Online-Multiplikator*innen-Fortbildung "Fast Fashion - Globale Textilproduktion"
Vorstellung eines 2tägigen Workshopkonzeptes für Klasse 5-8     (Bildungsreferentinnen für Globales Lernen) stellen ein 2-tägiges Workshopkonzept für die Klassen 5 – 8 vor. 
Veranstalter: Friedenskreis Halle e.V. und EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V. (Melanie Engelke und Ulrike Eichstädt)
Anmeldung und Infos:  eichstaedt@friedenskreis-halle, https://www.facebook.com/events/123960972995490

Donnerstag, 29.04.2021, 11 - 16 Uhr    
Info- und Aktionsstände zur Globalen Textilindustrie - Entdecke bei einem Quiz, einer interaktiven Ausstellung sowie im Weltverteilungsspiel die globale Textilproduktion und ihre Auswirkungen und gestalte und bedrucke deinen eigenen Stoffbeutel.
Ort: Halle-Neustadt,  Freifläche zwischen Neustädter Passage und Neustadtcentrum auf Höhe der Treppe zum unteren Bereich der Neustädter Passage (Nähe Passage 13)
Veranstalter: Friedenskreis Halle e.V., EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.,  Eine Welt e.V. /Weltladen Halle, Passage 13
Anmeldung: nicht erforderlich, Infos: https://www.facebook.com/events/904573913662309


Für die Richtigkeit und weitere Informationen:
Friedenskreis Halle e.V.
Ulrike Eichstädt
Projektleitung Entwicklungspolitische Bildungsarbeit
Große Klausstr. 11
06108 Halle (Saale)
Tel: 0345-279 807-10
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.friedenskreis-halle.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.