(Bildmaterial Protestaktionen Amnesty_Treffen mit Freundeskreis Peter Steudtner_21Jul2017 /Bildmaterial Protestaktionen/Amnesty_Treffen mit Freundeskreis Peter Steudtner_21Jul2017/Treffen_Markus-N-Beeko_Magdalena-Freudenschuss_COPYRIGHT-Amnesty-International.jpg)

„absurd und skandalös“ – Wir fordern die Freilassung von Peter Steudtner in der Türkei

Wir verurteilen die Entscheidung der türkischen Behörden, den deutschen gewaltfreien Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner und fünf weitere Menschenrechtler*innen wegen der angeblichen Unterstützung von Terrororganisationen in Untersuchungshaft zu nehmen.

Wir fordern die Bundesregierung auf, sich gegenüber der türkischen Regierung mit allem Nachdruck für eine sofortige Freilassung der sechs Personen einzusetzen!

Peter Steudtner war am 5. Juli mit weiteren Personen in Istanbul bei einem Workshop zu IT-Management und den gewaltfreien Umgang mit Konflikten verhaftet worden. Er hat in der Vergangenheit u.a. für „Brot für die Welt“, das INKOTA-Netzwerk oder die Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion „Kurve Wustrow“ gearbeitet.

Geschäftsführer Christof Starke kennt ihn persönlich: „Es ist völlig absurd und skandalös, einen gewaltfreien Trainer und Aktivisten wie Peter in die Nähe von Terrorismus zu rücken.“

Wir wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft!


Bitte beteiligt euch an dem Appell von Amnesty International:
https://www.amnesty.de/mitmachen/petition/idil-eser-taner-kilic-und-weitere-inhaftierte-muessen-sofort-freigelassen-werden?ref=17436


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen