Liebe Mitglieder, Fördermitglieder, Aktive, Zugetane und Interessierte,

wir freuen uns, euch/Sie hiermit herzlich zu unser Mitgliederversammlung (MV) sowie zu unserer 25 Jahre Jubiläumsfeier einzuladen!


Samstag 2.5.2015

 

Mitgliederversammlung

13.30 – 17.15, danach Buffet

 

Jubiläumsfeier

ab 19.00

K&K Kongress- und Kulturzentrum, Franckestraße 1, Halle (Saale)


Für das leibliche Wohl wie auch Kinderbetreuung – während der MV und während des Vortrags am Abend – ist gesorgt. Wir hoffen, euch zahlreich (wieder)zutreffen und freuen uns auf alle Anreisenden von nah und fern!


Bitte gebt uns eure Rückmeldung, ob ihr kommt und lasst uns wissen:
Wieviele Personen und wieviele Kinder (Alter)?
Kommt ihr zu MV und/oder Feier?

Auch wer nicht kommen kann, gebe bitte Rückmeldung bis zum 24.4., das erleichtert uns die Planung! Danke.

Rückmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch im Büro: 0345 279807-10.

Wenn ihr am 2. Mai leider nicht persönlich mit uns feiern könnt, freuen wir uns trotzdem über Wünsche, Grüße oder Geschenke zum 25-Jährigen. Diese wollen wir während der Feier ausstellen/aufhängen, sodass sie von allen Gästen gesehen werden.

Mit den besten Grüßen und Vorfreude auf bald,
für den Vorstand
Marie Alpermann und Linn Hempel

 

Weiterlesen ...

Wir trauern um Sabine Wolff


Die Nachricht über den plötzlichen Tod von Sabine Wolff traf uns unerwartet und hat uns tief erschüttert. Wir trauern um eine langjährige Wegbegleiterin und wichtige Impulsgeberin.

Sabine Wolff war eine der Aktiven der halleschen, unabhängigen Friedensbewegung zu DDR-Zeiten. Sie hat die Gruppe Frauen für den Frieden mit gegründet, die gegen die Möglichkeit der Einberufung von Frauen in die NVA protestierten. Sie engagierte sich bei Aktion Sühnezeichen im Leitungskreis und in der Regionalgruppe Halle. Seit der friedlichen Revolution 1989 war sie in der unabhängigen Bürgerbewegung NEUES FORUM aktiv.

Vor dem Hintergrund dieser Traditionen, die Sabine Wolff wesentlich geprägt hat, hat sich 1990 der Friedenskreis Halle e.V. gegründet. In der Zeit nach 1990 haben wir gemeinsam das Reformhaus Halle, als gemeinsames Haus der politisch engagierten Gruppen und Vereine, aufgebaut. Sie hat sich immer kritisch in der halleschen Kommunalpolitik engagiert. Zuletzt entwickelte sie mit uns gemeinsam das Projekt Politikpatenschaften und stand ihm als Ideengeberin, Mitentwicklerin und Beraterin zur Seite.

Ihr engagierter Einsatz für die junge Generation und eine demokratische Kultur in unserer Stadt wird fehlen. Wir nehmen schmerzlich Abschied und sind in Gedanken bei ihren Freunden und ihrer Familie.

Friedenskreis Halle e.V.

 

 

Pressemitteilung: Der Friedenskreis Halle wird 25 Jahre alt – Kampangenwebseite lädt zur Unterstützung und Beteiligung ein!


Der Friedenskreis Halle e.V. feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bestehen. Im Mai 1990 haben sich in Halle Menschen mit der Vision zusammengefunden, dass - ausgehend von den gewaltfreien Umbrüchen von 1989 - nun eine Gesellschaft ohne Gewalt, ein Deutschland ohne Militär und eine Welt ohne Kriege möglich werden kann. Aus diesem kleinen Anfang sind 25 Jahre beständiges Engagement mit über 100 Vereinsmitgliedern für eine gewaltfreie Gesellschaft und Welt entstanden.

Weiterlesen ...

Einladung zum Start der Bildungswochen 2015!


Sehr geehrte Damen und Herren,
aus Anlass der Eröffnung der vierten Bildungswochen für Halle möchten wir Sie herzlich zur Eröffnungsveranstaltung der Bildungswochen4 - anErkennen statt ausGrenzen! einladen.

Datum und Zeit: 16. März 2015, um 17 Uhr
Ort: Respekt AufLaden, Ludwig-Wucherer Str. 87, (Am Steintor) 06108 Halle

Weiterlesen ...

Nachlese:

Benefizkonzert für syrische Flüchtlinge am 07.03. 2015 ein großer Erfolg

150 Besucher waren am Samstagnachmittag in das Felicitas-von-Selmenitz-Haus in der Puschkinstraße gekommen, um den verschiedenen Musikdarbietungen zu lauschen.
Das Programm des Konzertes bestritten der Musiker Mustafa Khalil mit zwei weiteren syrischen Musikern, Musikschüler der Klavierlehrerin Jana Khalil, die Gitarrenschule Guido Günther und der A-Capella-Chor „Die Herzensschönen“ .

Über den Spendenerlös des Konzertes von 1365 Euro freuten sich die Organisatoren- der Friedenskreis Halle e.V. und Familie Khalil -sehr. Das Geld kommt zu 100 % syrischen Flüchtlingen im Libanon zugute.
Ein großes Dankeschön geht noch einmal an alle Mitwirkenden, alle Helferinnen und Helfer, an die Evangelische Kirche Mitteldeutschlands und auch an das Publikum des Konzertes, das durch seine Begeisterung zum guten Gelingen mit beigetragen hat.

Die Spendenaktion läuft weiter:

Spenden auf das Spendenkonto des Friedenskreis Halle e.V.: bei der Saalesparkasse: IBAN: DE17 8005 3762 0382 3008 88; BIC: NOLADE21HAL. mit demZahlungsgrund "Spende Syrien" kommen zu 100% syrischen Flüchtlingen im Libanon zugute.

Ausschreibung: BFD im Friedenskreis

 

Für die Begleitung der internationalen Freiwilligen in Halle und die organisatorische Unterstützung in Aufnahme und Entsendung suchen wir eine_n engagierte_n Freiwillige_n im Bundesfreiwilligendienst (BFD).

 

 

Weiterlesen ...

Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage

Pressemitteilung zum Protest gegen „EnDgAmE“ am Samstag dem 21.02. in Halle auf dem Marktplatz

 


Angebliche Friedensfreund_innen demonstrieren gemeinsam mit regional und bundesweit agierenden Neonazis gegen „Amerikanisierung“

Etwa 200 Menschen beteiligten sich am Samstag am Protest gegen die Gruppierung „EnDgAmE“ auf dem Markt. Das Bündnis Halle gegen Rechts hatte unter dem Motto „Halle blockt EnDgAmE – Gegen Verschwörungstheorien und Antiamerikanismus“ aufgerufen, sich dem Schulterschluss zwischen Verschwörungsideolog_innen und Neonazis entgegen zu stellen.

Weiterlesen ...

Benefizkonzert zugunsten syrischer Flüchtlinge

Samstag , 07. März 2015

17. 00 Uhr

Felicitas-von-Selmenitz-Haus, Großer Saal
Puschkinstr. 27


Mustafa Khalil - Oud (arabische Laute), Gesang
Guido Günther - Gitarre
Musikschüler von Jana Khalil - Klavier

 

Die Herzensschönen - Lieder aus aller Welt

Nach dem Konzert laden wir herzlich ein zu Tee und arabischem Gebäck !
Veranstalter : Friedenskreis Halle e.V. und Familie Khalil

Wir danken der Evangelische Kirche Mitteldeutschlands für ihre Unterstützung.

Der Eintritt ist frei. Um großzügige Spenden wird gebeten.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Neu Benefizkonzert.pdf)Neu Benefizkonzert.pdf 2737 KB

Aufruf zum Protest gegen die „EnDgAmE“- Demo am 21.02. in Halle

Unter dem Titel „EnDgAmE“ soll am kommenden Samstag dem 21.02. in Halle eine Demonstration aus dem Umfeld der sogenannten „Montagsmahnwachen für den Frieden“ stattfinden. Die Abkürzung „EnDgAmE“ steht für „Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas“. Darüber hinaus, so die Facebook Seite, richte man sich „gegen Folter, Drohnenmorde, Totalüberwachung, US-Vorherrschaft und US-Propaganda“.

Weiterlesen ...

Januar 2015, Impulspapier von Miteinander e.V. und BgR Magdeburg

Nazis, Hools und Frustbürger: MAGIDA. Impuls aus aktuellem Anlass erschienen

Miteinander e.V. und das Bündnis gegen Rechts haben zur Analyse und Diskussion über den lokalen Pegida-Ableger Magida ein Impulspapier erstellt:
"Nazis, Hools und Frustbürger: Eine Analyse des Magdeburger Ablegers Magida"

Das Papier ist angehängt und steht sowohl beim Bündnis gegen Rechts Magdeburg als auch bei Miteinander e.V. zum Download:
http://www.miteinander-ev.de/
http://www.bgr-magdeburg.de/

Weiterverbreitung erwünscht.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (150129ImpulsausaktuellemAnlass-Nazis,HoolsundFrustbuerger.pdf)Impuls aus aktuellem Anlass- Nazis, Hools und Frustbuerger 570 KB

Januar 2015

Der Friedenskreis Halle e.V. unterstützt die Gemeinnützigkeitskampagne von Attac

Der Friedenskreis Halle hat am 20.1.2015 das globalisierungskritische Netzwerk Attac mit seiner Unterschrift unterstützt. Dem Netzwerk wurde aktuell die Gemeinnützigkeit entzogen. Das Finanzamt Frankfurt stellt sich auf den Standpunkt, der Einsatz für die Regulierung der Finanzmärkte und eine gerechtere Verteilung von Reichtum sei nicht gemeinnützig. Wir sind sicher, dass das Engagement für eine gerechtere Welt gemeinnützig ist.

 

Weitere Infos und die Möglichkeit zur eigenen Unterstützung unter http://www.attac.de/attac-bleibt-gemeinnuetzig

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen