WS "FilMut in action!"

Während der Bildungswochen gegen Rassismus veranstalten wir den WS "FilMut in action!"

Wann?
Am 15. März 2019
Von 11.00 - 16.00Uhr

Wo?
In der August-Bebel-Str.48a

Mit wem?
Rashmi Sharma (Freie Anti-Diskriminierungstrainer*in)
Ariane Röder (Projektkoordinator*in „FilMut“)


Wer ist "FilMut"?
Wir sind ein "Demokratie leben!" Film-Projekt. Wir drehen in Zusammenarbeit mit jungen Menschen Kurz-Filme zu Situationen des Alltagsrassismus und bieten darin u.a. Handlungsoptionen an. Über social media wollen wir Diskriminierung thematisieren und dafür sensibilisieren.


Was machen wir in dem WS "FilMut in action!"?
Im Workshop arbeiten wir aus postkolonialer Perspektive mit diesen Filmen.
Wir regen dazu an, die eigene Position zu reflektieren, um sich Handlungsspielräumen bewusst zu werden. Mit Hilfe der Kurz-Filme sowie theaterpädagogischer Methoden entwickeln und erproben wir unsere Handlungsfähigkeiten im Alltag.


...und wie weiter?
Im WS wollen wir Machtstrukturen an verschiedenen Bsp. hinterfragen. Das bietet eine gute Grundlage sich weiter mit den eigenen Verwobenheiten von Diskriminerung auseinanderzusetzen und bewusster den Alltag zu beschreiten. Aus dem WS gestärkt und zu aktiven Handeln erMUTigt, lassen sich geübte Methoden direkt umsetzten und ausprobieren.

...und sonst?
Teilnahmegebühr € 10 (Übernahme der Kosten nach Absprache möglich)
Anmeldung bis zum 11.03.19 per Mail bei Ariane Röder (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Für kleine Mittagsverpflegung wird gesorgt


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok