E-MailDruckenExportiere ICS

Lange Nacht der Wissenschaften- Gute Nachbarschaften in Halle? Eine ethnologische Bestandsaufnahme

Veranstaltung

Titel:
Lange Nacht der Wissenschaften- Gute Nachbarschaften in Halle? Eine ethnologische Bestandsaufnahme
Wann:
Fr, 5. Juli 2019, 19:00 h
Kategorie:
Friedenspolitik

Beschreibung

Lange Nacht der Wissenschaften, Freitag, 5. Juli 2019

Gute Nachbarschaften in Halle? Eine ethnologische Bestandsaufnahme

19:00 BIS 21:00 UHR, WORKSHOP/ SEMINAR
Studierende und Bürgerforscher*innen berichten im Rahmen der langen Nacht der Wissenschaften von ihrer ethnologischen Forschung vor Ort in Halle (nördliche u. südliche Neustadt, Thüringer Bahnhof, Innenstadt, Silberhöhe) und fragen: Wie leben wir in Halle zusammen?

Über die letzten Jahre ist die Stadt Halle durch den Zuzug von Migrantinnen und Menschen mit Fluchterfahrung gewachsen. Im öffentlichen Diskurs wird dies oft als eine Integrationsherausforderung problematisiert.

Wir fragen wie eine vielfältige Stadt tatsächlich gelebt wird, welche alternativen Lebensformen jenseits der diskursiv besetzen Begriffe von Integration sichtbar gemacht werden können. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des Netzwerks Ethnologie & Praxis (Seminar für Ethnologie, MLU), dem Ausländerbeirat der Stadt Halle, dem Verband der Migrantenorganisationen (VeMo) und dem Projekt "Gewaltfrei streiten!" (Friedenskreis Halle e.V.) die durch das Bürgerforschungsprojekt "Make Science!" gefördert wird.

Referent*innen: Dozierende und Studierende des Seminars für Ethnologie
Veranstaltungsort: Löwengebäude, Universitätsplatz 11; 2. OG, HS 13

Kontakt Information

Name:
Agnes Sander
Telefon:
(0345) 47 22 99 02
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok