E-MailDruckenExportiere ICS

„Langen Nacht des Menschenrechtsfilm“

Veranstaltung

Titel:
„Langen Nacht des Menschenrechtsfilm“
Wann:
Fr, 26. April 2019, 16:00 h
Kategorie:
Friedensbildung

Beschreibung

„Langen Nacht des Menschenrechtsfilm“

am Freitag den 26.April 2019 ab 16 Uhr im Puschkinhaus in Halle

Halle (Saale), - Am 26. April wird im Puschkinhaus in Halle die „Lange Nacht des Menschenrechtsfilms“ stattfinden. Hier werden fünf preisgekrönte Filme der 11. Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises vom Dezember 2018 gezeigt. Veranstaltet wird die Lange Nacht des Menschenrechtsfilms von Amnesty International Halle gemeinsam mit dem Friedenskreis Halle, der Katholischen Studentengemeinde, der Bahá'í-Gemeinde Halle und dem Halleschen Institut für Medien. Die Schirmherrschaft und Eröffnung der Veranstaltung wird Dr. Karamba Diaby übernehmen.

Wann:
Freitag, 26. April 2019, Einlass ab 16 Uhr, Beginn 17 Uhr, Ende ca. 23.30 Uhr

Wo:
Puschkinhaus in Halle - Theatersaal
Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle

Was:
In der Langen Nacht werden fünf ausgewählte Preisträger-Filme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2018 gezeigt. Diese prämierten Filme machen sichtbar, wie Menschenrechte weltweit unter Druck geraten. Für die Publikumsgespräche sind die Regisseurin Yasemin Markstein und die Protagonistin Vanesse Ugiagbe (Just a normal Girl), der Regisseur Wolfgang Fischer (Styx) sowie Monika Schwenke von der Härtefallkommission Sachsen Anhalt geladen.

Wir laden Sie herzlich ein:
 26. April, ab 16:00 Uhr
Puschkinhaus in Halle - Theatersaal
Kardinal-Albrecht-Straße 6, 06108 Halle


Eintritt frei, Spenden erbeten

www.menschenrechts-filmpreis.de/on-tour/26042019-halle/

Kontakt Information

Name:
Engagiert für Frieden und Entwicklung
Telefon:
(0345) 47 22 99 02
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok