Bildungsprogramm

Erzähl mir deine Geschichte und lass mich von dir lernen:
Kreative Methoden der Biografiearbeit im Bereich der Konfliktbearbeitung

vom 10.-11.10.2015 | 9-17 Uhr

 Teilnehmende im Workshop

 

Neben einem theoretischen Zugang zu den Themen Geschichten erzählen, Biografie, biografisches Arbeiten und Methoden der Biografiearbeit soll den Teilnehmer_Innen der Hintergrund vermittelt werden, wie über biografische Erzählungen und Erinnerungen der Umgang mit eigener Konflikterfahrungen und dem persönlichen Verhalten in Konfliktsituationen reflektiert werden kann. Durch die Anwendung biografisch orientierter Methoden sollen die individuellen Fähigkeiten und Ressourcen zur Konfliktbearbeitung herausgearbeitet werden.

 

 

Die Methoden des biografischen Arbeitens sollen für die Menschen einen Rahmen schaffen, der biografisches Erzählen möglich macht. Eigene Erfahrungen sollen erinnert werden und auf eine individuelle Weise zum Ausdruck gebracht werden. Der Schwerpunkt der ausgewählten biografischen Methoden liegt dabei auf kreativen Formen der Biografiearbeit. Während des Seminars werden die Teilnehmer_Innen die Methoden im Bezug auf ihre eigene Biografie ausprobieren können.

 

Das gemeinsame Ausprobieren einzelner Methoden soll den Teilnehmer_Innen einerseits die Möglichkeit geben, die Methoden persönlich kennen zu lernen, sodass inhaltlich zu spezifischen Themen („Mein persönliches Konfliktverhalten“) gearbeitet werden kann. Andererseits sollen die Teilnehmer_Innen, durch die Metareflektion der Methoden und der Rolle der anleitenden Person, dazu inspiriert werden in ihrer eigenen pädagogischen Arbeit biografische Methoden anzuwenden.

Weiterhin wird es viel Raum und Inspiration geben eigene Ideen der Umsetzung von biografischorientierter Methoden zu entwickeln und damit den eigenen Methodenkoffer zu erweitern.

 

Trainerteam:

  • Magdalena Ruth Gatz: Internationale Sozialarbeiterin B.A., freie Trainerin im Bereich der Biografiearbeit
  • Tim Weber: Sozialpädagoge B.A., freier Trainer im Bereich pädagogische Begleitung (inter)nationale Freiwilligendienste und kritischer Bildungsarbeit

 

Teilnahmebeitrag:

€ 180 inkl. Mittagsverpflegung und Seminargetränke. Wenn Ihr Netto-Einkommen zwischen € 1200 und € 800 liegt dürfen Sie einen ermäßigten Beitrag zahlen (€ 140). Wenn Sie ein geringeres Einkommen als € 800 haben, so reduziert sich der Teilnahmebeitrag auf € 95.

 

Sie können Sich noch bis zum 02.10.2015 anmelden!

Einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10 % gewähren wir bis zum 28.08.2015.

 

Anmeldung und weitere Informationen:
Friedenskreis Halle e.V.
Koordinationsstelle Friedensbildung
Tel. (0345) 279 807-10
Fax (0345) 279 807-11
friedensbildung [at] friedenskreis-halle.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen