Unterstützungsmöglichkeit des Monats:
  GASTGEBENDE FÜR INTERNATIONALE FREIWILLIGE GESUCHT

Mitte September kommt die neue Freiwilligen-Generation nach Halle. Wir suchen 1 bis 5 Personen, WGs, Familien, Paare und andere Wohnkonstellationen, die sich vorstellen können, zu Beginn oder auch das ganze Jahr lang Gastgebende für eine*n Freiwillige*n zu sein.

Hier gibt es weitere Informationen

 

 

Modul 2 der Teamer*innen Schulung für die Projekte `Weltentausch` und `Film ab- Mut an`

Am Wochenende des 26. und 27. Mai fand in der August-Bebel-Straße 48a das zweite Modul für die Teamer*innen Schulung statt. Unter dem Thema: Rassismus& Zivilcourage- „Was ist das eigentlich?“ kamen 15 Teilnehmer*innen und 2 Workshopleiter*innen zusammen.

Weiterlesen ...

Verfestigung und Stärkung unserer langjährigen Partnerschaften auf dem Balkan – Partnerkonferenz in Mazedonien 2018


Vom 21. bis 26.Mai 2018 fand in Popova Sapka in Mazedonien eine Partnerkonferenz des Friedenskreis in Kooperation mit dem CED Tearce Teilnehmer*Innen aus Mazedonien, Kosovo, Bosnien, Albanien und Serbien statt.  Alle waren Vertreter von Partnerorganisationen, mit denen wir im Rahmen von weltwärts in den Bereich Entsendung und Aufnahme zusammenarbeiten.

Weiterlesen ...

Eindrücke vom Staffellauf gegen Rüstungsexporte

 

 

Am 30. und 31. Mai kam der bundesweite Staffellauf gegen Rüstungsexporte FRIEDEN GEHT! Auch durch Halle. Wir haben den Lauf mit einer bunten Kundgebung empfangen. Laut einer aktuellen Umfrage lehnt die Mehrheit der deutschen Bürger*innen den Verkauf von Waffen und anderen Rüstungsgütern ins Ausland ab. Die Bundesregierung muss aber ihren Handlungsspielraum noch nutzen und ein grundsätzliches Exportverbot auf den Weg bringen. Denn Deutschland ist regelmäßig unter den Top 3-5 der weltweiten Waffenexporteuren. Der Weg zu einem Exportstopp dürfte so viel Kraft kosten, wie der Staffellauf bei sommerlicher Hitze.

Mehr zur Aktion unter www.frieden-geht.de

Weiterlesen ...

*Wie kann ich widersprechen?* - Argumentieren gegen rechte Parolen


 „Ausländer nehmen unsere Arbeitsplätze weg!“, „Muslime machen unsere Kultur kaputt“, „Das wird man doch noch sagen dürfen!“
 Solche Aussagen machen oft sprachlos. Welche Optionen es dennoch gibt, vermittelt das Argumentationstraining gegen rechte Parolen. Dabei gilt es, sich des eigenen Standpunktes bewusst zu sein und Strategien parat zu haben um in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben.

Gemeinsam werden wir konkrete Strategien erarbeiten, sie praktisch ausprobieren um so selbstbewusst Position gegen menschenverachtende Sprüche beziehen zu können.

Referent: Marcus Stückroth
Ein zweites Modul zur Vertiefung ist für November geplant.


23.08.2018, 9.30-15.30 Uhr
Villa Lewin (ehemalige Jugendherberge) Halle,
August-Bebel-Straße 48a
Kosten: 20 Euro (inclusive Mittagsimbiss)

Pressemitteilung der AGDF:

Völlig unpassende Vereinnahmung von Erasmus von Rotterdam durch
die AfD

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat die Pläne der AfD, die „Desiderius-Erasmus-Stiftung“ als parteinahe Stiftung anzuerkennen, scharf kritisiert. „Erasmus von Rotterdam steht für Weltoffenheit, Toleranz, Humanität, Frieden. Und damit für Werte, die von der AfD regelmäßig mit Füßen getreten werden“, macht Jan Gildemeister, der Geschäftsführer des Friedensverbandes, deutlich. Er forderte die Partei auf, die entsprechenden Pläne aufzugeben und die beiden bereits bestehenden AfD-nahen „Erasmus-Stiftungen“ umzubenennen.

Weiterlesen ...

Rein in den Frühling! Tag der Nachbarn und Frühlingsfest in Halle-Neustadt und Merseburg-Nord

Im Rahmen des Projekts „Gewaltfrei streiten“ haben wir uns gemeinsam mit der Kulturwerkstatt Grüne Villa und einem Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteure bestehend aus Streetwork, Partnerschaft für Demokratie und anderen am 7. und 25. Mai an nachbarschaftlichen Begegnungen in Halle-Neustadt und Merseburg-Nord beteiligt.

Weiterlesen ...

Presseankündigung des Friedenskreis Halle e.V.: Bundesweiter Staffellauf gegen Rüstungsexporte kommt am 30./31.5. durch Halle

Halle (Saale), 21.05.2018. Heute beginnt der bundesweite Staffellauf „Frieden geht!“, mit dem Läufer und Initiatoren gegen Rüstungsexporte Deutschlands protestieren möchten. Der Lauf führt von Oberndorf (Baden-Württemberg) nach Berlin und dabei auch durch Thüringen und Sachsen-Anhalt. Für den 30. und 31. Mai sind die Etappen Jena-Halle (Saale) sowie Halle (Saale)-Wittenberg geplant.

Alle Interessierten können sich zum Mitlaufen unter www.friedengeht.de anmelden.
Zudem werden die Engagierten in vielen Orten entlang der Strecke begrüßt – so etwa in Halle (Saale) am 30.5. ab 18.30 Uhr mit einer Kundgebung samt Brassmusik und Straßentheater auf dem Marktplatz.

Weiterlesen ...

2 neue Filme online! Und gleich nen Preis bekommen!

Die jungen Engagierten der FilMut-Crew haben im Frühjahr zwei weitere KurzFilme über ihre Erlebnisse mit Alltagsrassismus produziert. Schwups draußen, schon preisgekrönt: wir freuen uns im Juni den Jugend-Kultur-Preis entgegen nehmen zu dürfen und freuen uns auf diese Wertschätzung unserer Arbeit, die manchmal ganz schön herausfordernd ist.

Link zu den Filmen: http://www.film-ab-mut-an.de/filme/

Wiedersehen im hohen Norden

Im Oktober 2017 durften 13 Jugendliche aus Halle bereits ein Stückchen Spanien und ein paar neue Freunde im Rahmen einer internationalen Jugendbegegnung kennenlernen.
Jetzt sind die Spanier*innen an der Reihe: Zehn Tage lang können sie gemeinsam mit den Hallenser*innen nun deren Heimat erkunden und gemeinsam in Workshops arbeiten und an Ausflügen teilnehmen. Das Wiedersehen wird seinen Höhepunkt am 18. Mai erreichen. An diesem Freitag laden die Jugendlichen zu einer interkulturellen Präsentation aus Tanz, Video und Kunst ins Familiencafé Völkchen, Florentiner Bogen 21, 06128 Halle (Saale) ein.

Weiterlesen ...

Pressemitteilung

Ich bin dann mal weg! ... - Friedenskreis Halle e.V. bietet einjährige Freiwilligendienste in Ruanda und Kosovo

Noch keinen Plan, wo es nach dem Abi hingehen soll oder einfach mal Lust nach der Ausbildung, dem Studium was Anderes zu machen? Der Friedenskreis Halle e.V.  hat aktuell noch freie Plätze für Freiwillige im Ausland ab September 2018:  

Tubahumurize in Ruanda/Kigali – Empowerment von Frauen: „Ich habe richtige Lust bekommen, noch mehr von der Welt zu sehen und zu lernen, und bin so dankbar für all meine ruandischen Freunde, die mir jeden Tag zeigen, wie wichtig es ist, offen zu sein und einfach mal zuzuhören und auszuprobieren, um/und sich auf eine andere Kultur einzulassen“  beschreibt unsere aktuelle Freiwillige in Ruanda ihre Zeit. Tubahumurize unterstützt Frauen aus der Region, die Gewaltopfer sind bzw. waren, und möchte diesen Selbstbewusstsein und zu einer ökonomischen Eigenständig verhelfen. Ebenso erhofft sich Organisation frischen Wind und neue Ideen durch den*die Freiwilligen z.B. durch neue Produkte sowie neue Kontakte z.B. zu Eine-Welt-Läden in Deutschland. Der*die Freiwillige unterstützt die Organisation praktisch und lernt eine Organisation und Menschen kennen, die sich für Gleichberechtigung und Empowerment von Frauen engagieren.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok