Teamer*innen-Schulung der Projekte ‚Film ab Mut an‘ und ‚Weltentausch‘

  • Junge Menschen lernen Workshops zu den Themen Rassismus und Asyl eigenständig in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit durchzuführen
  • Dafür führen wir vier Module durch.


MELDE DICH JETZT AN!

  • Modul 1: Grundlagen und Training in der politischen Bildung // 06. bis 08. April 2018
  • Modul 2: Rassismus & Zivilcourage - „Was ist das eigentlich?“ // 26. und 27. Mai 2018
  • Vertiefungsmodul 3: Multiplikator*innenschulung im Projekt Film ab – Mut an: Rassismuskritischer Filmworkshop //  08. bis 10. Juni 2018 und / oder
  • Vertiefungsmodul 4: Multiplikator*innenschulung im Projekt Weltentausch: Workshop mit Lernspiel zu Flucht und Asyl in Deutschland // 03. bis 05. August .2018

                                                  (Genaue Modulbeschreibung siehe unten)

Ziele der Schulung

  • Befähigung zur Arbeit als Teamer*in in den Projekten auf Honorarbasis
  • Methoden der politischen Bildung kennenlernen und umsetzen
  • Haltung und Rolle von Teamer*innen ausprobieren und reflektieren
  • Einführung und Auseinandersetzung mit den Themen Rassismus, Diskriminierung und Asyl
  • Erfahrungsaustausch und praktische Übungen
  • Perspektiven in der Projektarbeit und weitere Engagementmöglichkeiten in der politischen Bildungsarbeit

Von wem? Friedenskreis Halle e.V.

Für wen? Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 27 mit und ohne Fluchterfahrung

Wo? In Halle (Saale).

Kontakt und Anmeldung: Ariane Röder (0157-87996083) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos zu den Projekten: 'Weltentausch' und 'Film ab Mut an'

Modulbeschreibung:

Modul 1: Grundlagen und Training in der politischen Bildung
Wann? 06.-08.04.2018
Wo? Alte Jugendherberge, August-Bebel-Straße 48a, Halle (Saale)
Trainer*innen: Harald Weishaupt und Julia Wenger (Friedenskreis Halle e.V.)

Ziel der Seminars ist es, grundlegende Methoden der politischen Bildungsarbeit zu vermitteln und diese auszuprobieren. Folgende Leitfragen stehen hierbei im Mittelpunkt: Wie gestalte ich ein Seminar von Anfang bis Ende? Was macht eine gute Moderation aus und wie stehe ich vor einer Gruppe? Außerdem setzt sich dieses Modul intensiv mit der Haltung und Rolle als Teamer*in auseinander.

Modul 2: Rassismus & Zivilcourage - „Was ist das eigentlich?“
Wann? 26.-27.05.2018
Wo? Alte Jugendherberge, August-Bebel-Straße 48a, Halle (Saale)
Trainer*innen: Yemisi Babatolas und Muna Anisha Aikins

Das Seminar setzt sich zunächst mit theoretischen Konzepten und Grundlagen zu Rassismus und Diskriminierung auseinander. Durch praktische Übungen wird eine rassismuskritischen Perspektive vermittelt und selbstbewusstes, hilfreiches Handeln in alltagsrassistischen Situationen geübt. Weiterhin findet ein Austausch darüber statt, wie diese Perspektive in der Bildungsarbeit umgesetzt werden kann.

Vertiefungsmodul 3: Multiplikator*innenschulung im Projekt Film ab – Mut an: Rassismuskritischer Filmworkshop
Wann? 08.-10.06.2018
Wo? Alte Jugendherberge, August-Bebel-Straße 48a, Halle (Saale)
Trainer*innen: Mine Röber und Ariane Röder (Friedenskreis Halle e.V.) und N.n. (Lumalenscape)

Die Schulung befähigt, den rassismuskritischen FilmWorkshop zu zweit mit Jugendgruppen durchzuführen. Alle Teilnehmende werden Teamer*in für ‚Film ab – Mut an!‘ und werden in den sich anschließenden Durchführungen vom Projektteam unterstützt. Ziel des FilmWorkshops: Die Teilnehmenden fühlen sich gestärkt, aktiv und gewaltfrei mit Alltagsrassismus umzugehen und sich für ihre Rechte bzw. die von Betroffenen einzusetzen. Methodisch werden Gespräche, Rollenspiele und Videoclip-Produktion eingesetzt.

Vertiefungsmodul 4: Multiplikator*innenschulung im Projekt Weltentausch: Workshop mit Lernspiel zu Flucht und Asyl in Deutschland
Wann? 03.-05.08.2018
Wo? N.n.
Trainer*innen: Julia Wenger, Laura Dienstbach, Jana Hemming-Lange
Die Schulung befähigt einen Workshop zur Situation von Asylsuchenden in Deutschland und das dazu gehörige Planspiel durchzuführen. Nach einer Hospitation können Workshops als Teamer*in des Projekt-Pools im Zweier-Team eigenständig in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit angeleitet werden.

weitere Informationen:

Der Teilnahmebeitrag liegt bei 30€ pro Modul. Dieser beinhaltet alle Materialien und Verpflegung. Wenn dir der Teilnahmebeitrag zu hoch ist, du aber trotzdem teilnehmen möchtest, sprich uns an.
Für die Arbeit als Teamer*in in unseren Projekten ist der Besuch beider Grundmodule und mindestens eines Vertiefungsmoduls Voraussetzung.

Vielfalt ist uns wichtig: Menschen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung bzw.  -hintergrund sind besonders eingeladen sich zu bewerben!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen