"Die Neuen Nazis und ihre Kleider" - Informationsworkshop zur Modemarke Thor Steinar

  • Dienstag, 19. März, 10-12 Uhr
  • Dienstag, 19. März, 12-14 Uhr
  • Mittwoch, 20. März, 10-12 Uhr
  • Donnerstag, 21. März, 10-12 Uhr


Wer mit der Mode geht, hat viel zu tun - was heute trendy ist, kann morgen schon out sein. Doch aufgepasst: Klamotten können politische Botschaften tragen und nicht immer sind diese auf den ersten Blick zu erkennen.


Eine dieser Marken ist Thor-Steinar. Sie wird gern von Rechten und jungen Neo-nazis getragen, denn viele Motive der Kollektion lassen eine positive Bezugnahme zu rechter und menschenverachtender Ideologie zu. Da die Kleidung sehr modisch ist und nicht jedem/r diese Bezüge sofort klar sind, kann die Marke auch Zugang zu bisher unpolitischen Käuferschichten eröffnen. Läden, die Thor-Steinar-Produkte verkaufen, sind zudem oft lokaler Treffpunkt der rechten Szene.


Der Workshop klärt über die Marke Thor-Steinar und die dahinter stehenden Botschaften sowie andere Marken der Rechten auf. Die Teilnehmenden werden auf die Gefahr solcher Läden aufmerksam gemacht und sie werden dazu befähigt, gegen solche Marken zu argumentieren. Darüber hinaus zeigt der Workshop Handlungsmöglichkeiten auf, wie man selbst gegen Rassismus und für ein tolerantes, menschliches Miteinander aktiv werden kann.

Der Workshop richtet sich insbesondere an Schüler und Schülerinnen ab Klasse 8 sowie an alle am Thema Interessierten.

Bitte melden Sie sich nach Möglichkeit im Vorfeld an.
Kontakt und Anmeldung: Maria Wagner: maria.wagner [at] friedenskreis-halle.de oder 0345-27980752

Projektstart „Zivil statt militärisch“

Am 01.12.2012 startete das auf 18 Monate angelegte Projekt mit dem Arbeitsbeginn von Peter Biermann als Friedensbildungsreferent. Seit 01.07.2013 hat Agnes Sander das Projekt übernommen, das nun zunächst bis 31.10.2014 laufen wird. Ziele sind das Bekanntmachen der Möglichkeiten der zivilen, gewaltfreien Konfliktbearbeitung im Ausland, die Förderung der friedensethischen Auseinandersetzung und die Intensivierung der Zusammenarbeit innerhalb der evangelischen Kirchen. Im Zentrum steht die Bildungsarbeit, die sich besonders an Schülerinnen und Schüler, Multiplikator/innen und Kirchengemeinden richtet.

 

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen